Boz Blog

Zahn nahttechniken und -materialien für die Oralchirurgie

Boz Blog

Viele Eingriffe in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie können mit dem durchzuführenden Inzisions- und Lambendesign und der neuen anatomischen Position des Lambos oder durch die aufgrund der Charakteristik der Operation geplante neue geplante Position durchgeführt werden. Der letzte Schritt bei chirurgischen Eingriffen, die einen Schnitt / eine Schnittwunde erfordern, ist das Nähen der Wunde.

Nahttechniken stellen einen kritischen Punkt in der Chirurgie dar. An dieser Stelle ist eine geeignete Materialauswahl für die Unfallchirurgie unerlässlich. Wenn die für den Wundverschluss verwendeten Materialien und Methoden unangemessen sind, können sie den normalen Heilungsprozess verlängern. Darüber hinaus ist das Erscheinungsbild der genähten Wunde einer der Punkte, der von Patienten in der Oralchirurgie verwendet wird, um die Qualifikation des Arztes zu bestimmen.

Im Allgemeinen sind die Präferenzen und Gewohnheiten des Chirurgen bei der Auswahl der Nähte wirksam. Eine effektive Anwendung der Naht ist nur möglich, wenn der Chirurg die Eigenschaften der Nadel und des Fadens kennt und der Chirurg sie auf bestimmte Operationsbereiche anwendet (1).

Dentalnaht

Die Naht ist die Anwendung, um die Integrität des Gewebes das während des chirurgischen Eingriffs beschädigt wird, zu gewährleisten und die Blutung zu kontrollieren (2). Nähte sind die am häufigsten verwendeten Materialien in allen Bereichen der Chirurgie (3).

1. Nahtmaterialien

1.1. Nadelhalter :

Dies ist das Werkzeug, mit dem die Nadel beim Nähen gehalten wird. Der Griff ist verschließbar. Es gibt dieses Werkzeug mit dünnen oder auch mit dicken Enden. Die Spitze des Nadelhalters ist kürzer und stärker als der Hämostat. Der Teil, der das Nahtmaterial hält, ist mit einem Kreuzgewinde versehen und sorgt für Stabilität (4).

1.2. Nadel :

Es handelt sich um hochwertige Stähle, die entwickelt wurden, um die Naht mit minimalen Schäden durch das Gewebe zu führen. Nähnadeln gibt es in verschiedenen Formen und Größen von sehr klein bis sehr breit. Die Enden können entweder wie bei einer Nähnadel rund oder dreieckig sein (Abb. 1).

  • 1-sivri-uçlu-taper-point
    Runder Körper
    Taper Point
  • 3-Square-Body-sütür-iğnesi
    Nach oben scharf
    Square Body
  • 10-tapper-cutting-sütür-iğnesi
    Spitzer Schnitt
    Tapercutting
  • 4-reverse-cutting-sütür-iğnesi
    Nach untern scharf
    Reverse Cutting
  • 9-CC-Needle-sütür-iğnesi
    CC Nadel
    CC Needle

Abbildung 1 – Nadelspitzentypen (4)

Nadelformen : Können gerade oder gebogen sein. Gebogene können als 1/2, 1/4, 3/8, 5/8 oder J förmiger Kreis vorkommen (Abbildung 2) (2, 4).

  • 1-cerrahi-sütür-iğne-açıları-şekilleri
    1/4 Kreis
  • 2-cerrahi-sütür-iğne-açıları-şekilleri
    3/8 Kreis
  • 3-cerrahi-sütür-iğne-açıları-şekilleri
    1/2 Kreis
  • 4-cerrahi-sütür-iğne-açıları-şekilleri
    5/8 Kreis
  • 5-cerrahi-sütür-iğne-açıları-şekilleri
    J Form

Abbildung 2 – Gebogene Nadelformen (2)

1.3. Fäden :

Die Auswahl der geeigneten Naht hängt von der biologischen Struktur der Wunde und der anatomischen Lage ab. Die Technik des Arztes ist ebenso wichtig wie die Erfahrung. Die Eigenschaften des idealen Nahtmaterials sollten wie folgt aufgelistet werden;

  1. Ausgezeichnete Spannungsfestigkeit
  2. Einfache Bedienung
  3. Gute Knotensicherheit
  4. Minimale Gewebereaktion
  5. Konformität mit Gewebeödemen oder Kontraktion
  6. Verursacht keine Infektion

2. Auf was man bei der Wahl der Naht achten sollte

2.1. Spannungswiederstand :

Die Teilung der Naht durch ihre Querschnittsfläche ergibt deren Abrissgewicht. Sie ist direkt proportional zum Durchmesser der Naht. Standardisiert und nummeriert durch die amerikanische Pharmakopöe. Die Nummerierung erfolgt als # / 0. Je höher die Zahl, desto kleiner der Durchmesser und die Spannung (2). Um den primären Wundverschluss in der parodontalen plastischen Chirurgie zu gewährleisten, sollte eine sehr geringe Zugkraft auf das Nahtmaterial aufgebracht werden.

2.2. Knotenstärke :

Dies ist die Kraft, die benötigt wird, um den Knoten zu öffnen. Sie ist mit der Rutschhaftigkeit des Fadens verbunden (2).

2.3. Kapillarität :

Bezieht sich auf die physikalische Konfiguration. Die Nähte sind Monoflament und Multiflament. Multiflamentnähte sind dank ihrer verdrehten und geflochtenen Strukturen einfach zu handhaben, aber die Mikrorillen zwischen den Lamellen erleichtern das Fortschreiten von Flüssigkeiten durch die Naht. Diese Eigenschaft wird als Kapillarität bezeichnet. Hohe Kapillarität ist ein hohes Infektionsrisiko (2).

2.4. Elastizität :

Das ist die Fähigkeit, nach dem Dehnen wieder zur alten Form und Größe zurückzukehren. Auf diese Weise verspannt sich die Naht während eines Gewebeödems und kehrt nach einem Ödem wieder in die ursprüngliche Form zurück (2).

2.5. Gewebereaktion :

Ensteht, wenn im Wundengewebe eine Entzündung zustandekommt. Da alle Nahtmaterialien Fremdstoffe sind, führen sie mehr oder weniger zu Reaktionen. Gewebereaktionen erreichen ihren Höhepunkt an den Tagen 2 bis 7. Die Dauer und Schwere der Reaktion hängt von der Art und Menge der Naht ab. Multifilamente haben gegenüber Monofilamenten und synthetische haben gegenüber natürlichen eine höhere Texturreaktion. Das Vorhandensein von mehr als einem natürlichen Material im Wundgewebe erhöht das Reaktionsrisiko (2).

3. Nahttypen nach Absorption

3.1. Resorbierbare Nähte :

Es wird normalerweise für den Verschluss der Dermis verwendet, um die Spannung an den Rändern der epidermalen Wunde zu reduzieren. Hohe Zugfestigkeit, gute Resorptionszeit, geringe Gewebereaktion und gute Knotensicherheit sind die geforderten Eigenschaften. Sie werden als synthetisch und natürlich in zwei Gruppen eingeteilt: natürliche Fäden aus einfachem Katgut und chromatischem Katgut, während synthetische, resorbierbare Fäden Polyglykolsäure (PGA), Polyglykolid-Lactidsäure (PGLA), Polydlikanon (PDO) und Polyglykolid-Caprolacton (PGCL) enthalten (Tabelle 1) (2, 5).

Sütür Çeşidiİmal MalzemesiDoku Destek SüresiUygulama
Plain KatgütKoyun ince bağırsak mukozası4 - 10 günHızlı iyileşen mukozalarda kullanılır.
Kromik Katgüt
Kromik asitle işlem görmüş koyun ince bağırsak mukozası10 - 14 günHızlı iyileşen mukozalarda kullanılır.
Poliglikolik Asid (PGA)Poliglikolik asitten imal edilen, sentetik, multifilament~ 30 günCilt altı dikişler, mukoza, damar bağlanmasında kullanılır.
Poliglikolid Laktid Asit (PGLA)%90 Glikolid ve %10 L-Laktid'den imal edilen sentetik, multifilament~ 30 günYumuşak doku yakınlaştırılması ve bağlanmasında kullanılır.
Polidioksanon (PDO)Polyesterden oluşan, sentetik, monofilaman~ 60 günPediatrik kardiyovasküler dokularda ve oftalmik yapılarda kullanılır.
Poliglikolid Kaprolakton (PGCL)%75 Glikolid ve %25 ko-kaprolakton'dan imal edilen sentetik, monofilaman~ 7 günYüzeysel yaraların kapatılmasında kullanılır.

Tabelle – Resorbierbare Nähte (5)

3.2. Nicht resorbierbare Nähte :

Sind Nähte, die gegen die Zersetzung durch Proteolyse und Hydrolyse resistent sind. Noch am 60. Tag halten sie die Spannung aufrecht. Nicht resorbierbare Nahtmaterialien: Seide, Nylonpolyamid (PA), Polypropylen (PP), Polyesterpolytetrafluorethylen (PTFE), Edelstahl (Tabelle 2).

Sütür Çeşitleriİmal MalzemesiDoku ReaksiyonuUygulama
İpekÖrgülü, ipek böceği kozasıYüksekYumuşak doku yakınlaştırılması ve damar bağlanmasında kullanılır.
Naylon Poliamit (PA)Naylon 6 veya Naylon 6,6 monofilamen, uzun zincirli alifatik polimerDüşükDeri kapamasında, yumuşak doku yakınlaştırılması ve bağlanmasında kullanılır.
Polipropilen (PP)Polipropilenin izotaktik kristalinin stereoizomerinden oluşan, sentetik bir lineer poliolefindir.DüşükÇok esnek cilt kapatılmasında ve damar anastomazlarında kullanılır.
Polyester (PTFE)Yüksek moleküler ağırlığa sahip, uzun zincirli, lineer polyesterlerden elde edilir.DüşükKalp-damar, oftalmik ve sinir cerrahisi uygulamaları dahil, genel yumuşak doku kapanmasında ve bağlanmasında kullanılır.

Tabelle 2 – Nicht resorbierbare Nähte (5)

Seide wird von Ärzten häufig bevorzugt. Es besteht aus natürlichem Protein, das aus dem Kokon der Seidenraupe gewonnen wird. Seide, ein Multiflament (natürlich geflochten), ist perfekt zum Nähen und Knoten geeignet. Aufgrund seiner natürlichen Ballaststoffe verursacht es eine deutliche Gewebeentzündung. Hohe Kapillarität. Die Elastizität und Plastizität ist schlecht. Auf den zu verwendenden Nahtpackungen werden dem Arzt die notwendigen Informationen zur Verfügung gestellt. (Abbildung 3) (2, 5).

Abbildung 3 – Informationen zu den Etiketten der Nahtmaterialherstellung (2)

4. Grundsätze der Naht

Der Nadelhalter sollte die Nadel in einem Abstand von 1/3 von hinten halten. Die Nadel sollte im rechten Winkel zum Gewebe eingetaucht werden, um ein Zerreißen des Gewebes zu verhindern. Die Nadel sollte in einem Abstand von mindestens 3 mm und in gleicher Tiefe in die Wundlippen eingetaucht werden. Wenn die Wundlippen unterschiedlich dick sind, wird die Nadel vom dicken Teil angefangen zum dünnen Teil geführt. Beim Nähen sollte das Gewebe nicht gedehnt werden. Gespannte Gewebe werden später geöffnet. Wenn die Knoten zu fest gemacht werden, kann das Gewebe reißen und es kann zu Ischämie kommen. Der Knoten sollte sich nicht auf der gesamten Schnittlinie befinden. Sie sollten sollte 3-4 mm auseinander gemacht werden.

Ecken oder Papillen werden dann mit vertikalen und horizontalen Schnitten versehen. Wenn eine der Wundlippen angehoben wird, wird der Knoten auf der festen Seite positioniert und festgezogen und das Gewebe auf die gleiche Höhe gebracht. Wenn die Gewebe unterschiedlich dick sind, kann die Nadel zum Spitzenende gebracht werden, indem die Nadel durch die Haut auf der dünnen Seite genäht wird oder indem die Nadel auf der dünneren Seite als der Schnitt eingetaucht wird.

Nähte werden in 5-7 Tagen entfernt, wenn keine besonderen Bedingungen vorliegen. Wenn die Naht entfernt wird, nehmen Sie den Faden mit einer Pinzette oder einem Stift und ziehen ihn nach oben. Es ist sinnvoll, den Mund mit einem Antiseptikum zu spülen, bevor Nähte entnommen werden (4). Das Lappengewebe sollte vor dem Vernähen passiv an der vorgesehenen Stelle platziert werden, um die Spannung an den Lappenrändern zu reduzieren. Gewebetraumata wie Stress, Risse oder Verformungen sollten immer vermieden werden. Eine sanfte und sorgfältige Manipulation mit der mikrochirurgischen Instrumentierung ist sinnvoll.

Da jede Naht zusätzliche Schäden an den Wundrändern verursacht, sollten so wenig Nähte wie möglich gemacht werden. 6/0 und 8/0 nicht resorbierbares Nähmaterial wird bevorzugt. Das resorbierbare Material wird für den mehrschichtigen Verschluss bevorzugt. Die Maschen sollten sich nicht wie Ligaturen verhalten und eine minimale Spannung aufweisen (6).

5. Dentalnaht Näharten

Einfache Naht :

Es handelt sich um eine einfache Nahttechnik, die am häufigsten in der Mundhöhle angewendet wird. Die Naht verläuft entlang einer Seite der Wunde und sie kommt am Ende an der anderen Seite wieder heraus und wird verknotet (Abbildung 4) (4).

Abbildung 4 – Einfache Nahttechnik (4)

Vertikale Matratzennaht :

Die vertikale Matratzennahttechnik behandelt das Gewebe in zwei Phasen, insbesondere bei der in der Haut verwendeten Naht. Die Lippen der Wunde werden bequem zusammengedrückt (Abbildung 5) (4).

Abbildung 5 – Vertikale Matratzennahttechnik (4)

Horizontale Matratzennahttechnik :

Bei der horizontalen Matratzennaht werden die Wundlippen zusammengedrückt. Nützlich zum Verschließen von Weichteilen. Der einfachste Weg, zwei Papillen mit einem einzigen Knoten zu fixieren (Abbildung 6) (4).

Abbildung 6 – Horizontale Matratzennahttechnik (4)

8 Figurennaht :

Ist eine Modifikation der horizontalen Naht. 8 Nähte, die beim Annähern über das Weichgewebe laufen, tragen zum Schutz des Gerinnsels bei (Abbildung 7) (4).

Abbildung 7 – 8 Figurennaht (4)

Kontinuierliche Naht :

Wenn der Schnitt lang ist, wird die Technik der kontinuierlichen Naht bevorzugt. Mit dieser Technik kann in kurzer Zeit eine lange Inzisionslinie genäht werden, anstatt sie zu verknoten. Es kann im laufenden Stil des Knüpfens oder in einfacher Technik sein (Abbildung 8). Der Nachteil der kontinuierlichen Naht ist, dass wenn sie reist, die untere Naht gelockert wird (4).

Abbildung 8 – Kontinuierliche Nahttechnik (4)

Schlaufennaht :

In Fällen, in denen z.B. eine Operation in engen Bereichen durchgeführt wird, ist der einseitige Lambo eine häufig verwendete Nahttechnik. Es wird auch dann eingesetzt, wenn es darum geht, bukkale und linguale Lappen in verschiedenen Positionen zu platzieren. Die Nadel, die durch die Außenfläche des Bukkallappens im Mesin des Zahnes geführt wird, wird durch den distalen Peritoneallappen geführt, nachdem sie um den Zahn herum zirkuliert wurde. Der Faden wird zurück in die Mittelschicht gebracht, wo die Naht beginnt, und der Knoten wird durch die Innenfläche des Bukkallappens geführt (Abbildung 9) (7).

Abbildung 9 – Schlaufennahttechnik (8)

Der erste Schritt vieler chirurgischer Eingriffe ist der Inzisionsprozess. Ein Arzt, der das Skalpell nimmt, sollte wissen, was zu tun ist, die Lokalisation der anatomischen Formationen des Operationsbereichs kennen und sicherstellen, dass die von ihm vorgenommene Intervention bei minimalem Trauma die größtmögliche Wirkung zeigt. Der Operationsbereich sollte postoperativ von Infektionen ferngehalten werden und die Naht wird durchgeführt, um den Komfort des Patienten zu gewährleisten. Der Wundverschluss ist ebenso wichtig wie das Öffnen der Wunde und erfordert die Erfahrung und Kompetenz des Arztes sowie materielle Kenntnisse. In diesem Artikel werden Informationen über die Techniken von Nahtverfahren, die Zahnärzte im Berufsleben häufig anwenden werden, vorgestellt und erläutert.

Für anderen chirurgische Eingriffe können Sie unsere Website nutzen, um mehr Informationen über Nähte zu bekommen, die Sie aus unseren dafür bereitgestellten Artikeln entnehmen können. Sie können auch die zahnärztlichen Nahtmaterialien von Boz Medical aus der folgenden Tabelle auswählen. Sie können hier klicken, um Bestellungen aufzugeben oder um Unterstützung zu bekommen. Unsere Außendienstmitarbeiter beantworten gerne Ihre Fragen und erfüllen Ihre Wünsche.

LITERATURVERZEICHNIS

(1) Alpaslan G. H. İNSİZYON SÜTÜR VE FLEP TEKNİKLERİ, Gazi Üniversitesi Diş Hekimliği Fakültesi • Ağız Diş ve Çene Hastalıkları Ana Bilim Dalı, 4. Sınıf Ders Notları, ANKARA

(2) Altınyazar H. C., Koca R. DERMATOLOJİK CERRAHİDE SIK KULLANILAN SÜTÜR MATERYALLERİ, Zonguldak Karaelmas Üniversitesi Tıp Fakültesi • Dermatoloji Anabilim Dalı, ZONGULDAK, 2004.

(3) Parirokh M, Asgary S, Eghbal M J, Stowe S , Kakoei S. A SCANNING ELECTRON MICROSCOPE STUDY OF PLAQUE ACCUMULATION ON SILK AND PVDF SUTURE MATERIALS IN ORAL MUCOSA, International Endodontic Journal, 2004; 37:776–781

(4) Türker M, Yücetaş Ş. AĞIZ DİŞ ÇENE HASTALIKLARI VE CERRAHİSİ, Üçüncü baskı, ANKARA, 2004.

(5) Akça T., Mersin Üniversitesi Tıp Fakültesi • Genel Cerrahi Anabilim Dalı, 4. Sınıf Ders notları, MERSİN.

(6) Velvart P, Peters C, Peters O A. SOFT TISSUE MANAGEMENT: SUTURING AND WOUND CLOSURE, Endodontic Topics 2005; 11:179–195

(7) Evrenesoğlu E., Ege Üniversitesi Diş Hekimliği Fakültesi • Periodontoloji Ana Bilim Dalı, 4. Sınıf Ders Notları, İZMİR.

(8) Jansson L, Sandstedt P, Laftman AC, Skoglund A. RELATIONSHIP BETWEEN APICAL AND MARGINAL HEALING IN PERIRADICULAR SURGERY Oral Surgery, Oral
Medicine, Oral Pathology, Oral Radiology, and Endodontology, 1997; 83 :596–601

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHNELLER ZUGANG